May 2017

Wissembourg am 25. Mai

Am Donnerstag den 25. Mai hatten wir dann 3 Starter in Wissembourg.

Erster Starter war Lavelle d'Or in einem Rennen über 2400 m. Nachdem sie das letzte Mal hinter dem Feld geblieben war, lief sie diesmal mit Seitenblendern und übernahm auch gleich das Kommando. So blieb sie bei ruhiger Fahrt bis Mitte der Zielgeraden in Front. Dort konnte sie dem Angriff ihrer Gegner nicht standhalten und endete auf dem achten Platz, allerdings nur 4 Längen hinter dem Sieger. Das war schon eine schöne Steigerung gegenüber dem letzten Laufen.

Im nächsten Rennen lief Summernight Sky in einem Jagdrennen über 3900 m. Im Zielbogen machte er einen schweren Fehler und verletzte sich dabei, so dass er vor dem letzten Sprung angehalten wurde. Er wird jetzt seine Rennlaufbahn beenden und als Reitpferd seine Karriere fortsetzen.

Der Dritte Starter an diesem Tag war Fit to Run. In einem Rennen über 2400 m hatte er nie einen Moment und endete schliesslich als Zehnter. Wahrscheinlich war ihm der Boden schon zu fest.

Baden-Baden Frühjarsmeeting

Am 24. Mai hatten wir mit Tauranga unseren ersten Starter des Frühjahrsmeetings. Sie startete mit Filip Minarik im Sattel über 1000 m. Leider stieg sie gleich am Start und verlor so einige Längen. Auf der kurzen Distanz verlor sie so gleich alle Chancen und endete im geschlagenen Feld.


Am Samstag den 27. Mai hatten wir dann 2 Starter in Iffezheim. Im 3. Rennen startete Luna Lona mit P. Cheyer in einem Nachwuchsreiten. Augenscheinlich kam sie mit dem festen Boden nicht zurecht und endete auf einem enttäuschenden 10. Platz.

Das 7. Rennen bestritt Tymian mit B. Ganbat im Sattel in einem Agl.III über 1600 m. Vom vorletzten Platz kommend startete er in der Geraden einen starken Angriff und schien kurz für den Sieg in Frage zu kommen. Zum Schluss wurde ihm aber der Weg etwas zu weit und er endete auf dem 4. Platz, was aber eine starke Leistung war.


Am Sonntag hatten wir dann wieder 2 Starter in Iffezheim. Königsland kam als Favoritin an den Ablauf. Nach einem guten Rennverlauf zog sie Mitte der Geraden nicht mehr richtig an, sodass sie auf einem etwas enttäuschenden 4. Platz endete.

Unser letzter Starter im Frühjahrsmeeting war Zephir im Agl.III über 1400 m. Aus dem Mittelfeld kommend fand er an der Innenseite zunächst keine Passage und so musste der Reiter ihn dann nach aussen nehmen. Dort zog er ganz stark an und endete noch auf dem fünften Rang, nur kurzer Kopf und Nase zum 3. geschlagen. Das war schon ein starkes Laufen von Zephir.


Immerhin waren 3 von 5 Startern während des Frühjahrsmeetings im Geld, wenn auch die Erwartungen nicht ganz erfüllt wurden. Weil oft auch ein Quentchen Glück fehlte waren wir mit der Leistung unserer Pferde doch insgesamt zufrieden.

Agasse bestätigt gute Form

Am 21. Mai startete Agasse in Moulin wieder in einem Hürdenrennen über 3600m mit Tom Garner im Sattel. Nach dem Start lag er die meiste Zeit im Mittelfeld und sprang auch gut, trotz seines Sturzes beim letzten Rennen. Ende der Gegengeraden verbesserte er seine Position und versuchte noch die mit vielen Längen führende Cite Martignac zu erreichen. Zwar kam er immer näher, doch ganz kam er nicht mehr hin. Allerdings setzten sich die zwei 13 Längen vom Rest des Feldes ab, so dass Agasse wieder eine ganz starke Form zeigte.

Die nächsten Starter werden Tauranga am 24. in Iffezheim, dann Fit to Run, Lavelle d'Or und Summernicht Sky am 25. in Weissenburg sein.

Am Samstag starten dann Luna Lona und Thymian in Iffezheim und am Sonntag Zephir und Königsland ebenfalls in Iffezheim.

Zephir & Thymian erneut in Strassbourg

Am 9. Mai liefen dann Zephir und Thymian in einem Altersgewichtsrennen übr 1400m in Strasbourg. Nach dem Start lagen beide im Mittelfeld und versuchten in der Geraden anzugreifen. Innen kam Zephir immer besser in Schwung und erreichte noch um nur einen Kopf geschlagen den zweiten Platz. Ganz aussen versuchte es Thymian, hatte aber Mitte der Geraden einen kurzen Stopp und kam noch auf den 6. Platz. Allerdings wirkte er diesmal nicht so frisch wie beim letzten Start. Beide werden das nächste Mal wohl in Baden-Baden starten.

image1

Königsland bestätigt gute Form

Am Sonntag, den 7. Mai hatten wir Königsland im Agl III. über 2400 m mit Hana Mouchova am Start. Zuerst lag Königsland an 4. bis 5. Stelle, verlor aber auf der Gegengeraden etwas ihre Position, so dass sie im Schlussbogen an 7. Stelle lag. Eingangs der Geraden begann sie mit einer Attacke und kam dann Mitte der Geraden immer besser in Schwung. Im Ziel war sie dann Dritte, nur Nase zum Zweiten und 1 1/2 Längen hinter dem Sieger. Damit hat sie ihren Sieg voll bestätigt und wird wohl den nächsten Start in Baden-Baden absolvieren.

Nächste Starterin: Königsland Köln

Unsere nächste Starterin wird Königsland am Sonntag in Köln sein. Sie kommt um 14:30h in einem Agl. III über 2.400m an den Start und wird wie beim letzten Mal von Hana Mouchova gesteuert. Nach ihrem schönen Sieg in Saarbrücken sollte sie wieder mit guten Chancen an den Start kommen.


Das Weber-"Doppel"

18198729_750270228488848_7292197469051923737_n

Erfolgreich in Wissembourg

Am 1. Mai waren wir in Wissembourg mit 3 Startern vertreten. Zuerst startete True Soldier als Debutant in einem Hürdenrennen über 3400 mit Tom Garner im Sattel. Nach dem Start lag er gleich im Mittelfeld. Am Anfang sprang er noch etwas hoch, so dass er seine Position etwas verlor. Im Schlussbogen packte er dann aber immer besser an und kam noch auf den 5. Rang, womit er € 630.-- verdiente. Mit diesem Debut waren wir sehr zufrieden, so dass wir mit True Soldier noch einige Hoffnung auf der Hindernisbahn haben.

Im 7. Rennen lief dann Luna Lona in einem Amateurrennen mit Berit im Sattel. Nach einem schlechten Start war sie anfangs weit hinten zu sehen, verbesserte auf der Gegengeraden ihre Position, so dass sie als Fünfte in die Gerade kam. Dort startete sie einen starken Angriff und gewann schliesslich leicht mit einer Länge. Nach der Art dieses Sieges sollte auch noch Steigerung möglich sein.

Im letzten Rennen des Tages startete unser Senior Summernight Sky in einem Hürdenrennen über 3800m mit Tom Garner im Sattel. Während des Rennens lag er stets im Vordertreffen und konnte auch im Ziel noch sicher den 4. Platz behaupten. Das war ein gutes Jahresdebut für unseren Oldi.

So waren wir mit dem Renntag in Wissembourg sehr zufrieden, da alle Pferde im Geld waren und gesund nach Hause kamen.

Der nächste Starter wird Königsland in Köln sein. Nach ihrem schönen Sieg in Saarbrücken sollte sie wieder mit guten Chancen an den Start kommen.

Den Link zum Rennvideo von Luna Lona gibt es hier: http://www.lescourseshippiques.com/…/course-7-prix-groupe-a…

IMG_7545IMG_7546