Super Formen im Mai...

Am 10. Mai startete Tauranga in Strasbourg in einem Altersgewichtsrennen über 1400 m mit Olivier Placais im Sattel. Nach einem guten Start war sie gleich im Vordertreffen zu finden. In der Geraden startete sie dann einen Angriff auf die Favoritin, konnte diese jedoch nicht ernsthaft gefährden. Doch war das nach dem guten Jahresdebut eine weitere Steigerung, sodass wir mit diesem Laufen hoch zufrieden waren.

Am 15.5. fuhren wir mit zwei Pferden nach Saarbrücken. Zuerst startete Donna Sophia im Hauptrennen, einem Agl. III über 1900 m mit Berit im Sattel. Sie übernahm gleich nach dem Start die Spitze und führte gleich mit 5 - 6 Längen. So kam sie auch in die Zielgerade, wo sie erst auf den letzten Metern etwas kürzer wurde, aber noch sicher mit einem Kopf gewann. Das war ein ganz toller Einstand der Stute nach fast einjähriger Verletzungspause.

Danach startete noch Twinnie mit Maxime Pecheur im Agl. IV über 1900 m. Sie hatte gleich einen Platz im Vordertreffen und startete in der Geraden noch einen starken Angriff, konnte den Siger jedoch nicht ernsthaft gefährden. Aber auch der 2. Platz war eine starke Leistung.

Am Pfingstmontag, den 16. Mai hatten wir dann 2 Starter in Wissembourg. Zuerst lief Wizard Wolf in einem Altersgewichtsrennen über 2400 m mit Roman Auray im Sattel. Nachdem er eine gute Position im Vordertreffen hatte, verlor er diese anfangs des Schlussbogens und kam dann als 7. in die Gerade. Bis er endlich in Schwung kam, war das Rennen schon vorbei, sodass er wieder sehr unglücklich an einem Geldpreis vorbeischrammte.

Besser machte es dann Summernight Sky, unser 8-jähriger Senior in einem Hürdenrennen über 3800 m. Nachdem er über weite Strecken im Vorderfeld gelegen hatte übernahm er eingangs der Geraden die Spitze und gewann dann leicht mit 1 1/2 Längen. Tolle Leistung unseres Hinderniscracks!
Summernight-Sky2

Donna Sophia gewinnr Agl.III

Wir haben einen guten Lauf:-))

schöner Bericht über unseren Erfolg in Saarbrücken auf „Galllopponline“manfred_weber_4 (foto: gallopOnline.de)

Thymian siegt in Chatillon

Am 1. Maifeiertag hatten wir mit 4 Startern ein starkes Aufgebot in Wissembourg.

Zuerst startete Insider in einem Altersgewichtsrennen über 2100 m. Er lag während des ganzen Rennens im erweiterten Vorderfeld, konnte dann aber in der Geraden nicht mehr zulegen und landete schlussendlich auf dem 4. Platz.  Für ihn war wieder der sehr weiche Boden ein grosses Handicap.

Im folgenden Jagdrennen kam Summernight Sky nach einem Jahr Pause wieder an den Start. Der alte Routinier sprang wieder sehr gut, wurde aber in der Endphase immer wieder von einem reiterlosen Pferd gestört. In der kurzen Zielgeraden beschleunigte er enorm und konnte sich noch den 2. Platz, der mit € 3300.-- dotiert war, erkämpfen. Mit diesem Comeback waren wir natürlich hoch zufrieden.

Im darauffolgenden Amateurrennen liefen dann zwei Pferde von uns: Feeling Free mit Damien Artu und Luna Lona mit Berit im Sattel. Beide Pferde befanden sich nach dem Start im Vordertreffen und versuchten in der Geraden zu attackieren. Feeling Free kam an der Innenseite immer besser in Schwung während Luna Lona an der Aussenseite angriff. Luna Lona kam schliesslich auf den 2. Platz während Feeling Free den 3. Platz erkämpfte.


Am 2. Mai starteten wir mit dem 3-jährigen Thymian in Chatillon über 1600 m. Zu Beginn des Rennens brauchte er einige Zeit um auf die Beine zu kommen. Auf der Gegenseite schloss er zum Feld auf und attackierte im Schlussbogen an der Aussenseite. Dort wurde er immer schneller und hatte schliesslich im Ziel die Nase vorn. Das war eine ganz starke Form als Jahresdebutant, zumal doch einige gute Pferde im Rennen waren.