March 2014

News vom Wochenende

Am Donnerstag lief Primatist in Compiegne auf den 5.Platz,der noch mit 1200 € dotiert war.Nach dem Start lag er bis Mitte des Schlussbogens an fünfter Stelle.Dann verlor er plötzlich
seine Position und lag zu Beginn der Geraden an zehnter Stelle.Doch dann zog er nochmal an und konnte sich noch auf den fünften Platz verbessern, nur 3Längen hinter
dem Sieger.So waren wir mit dem Laufen von Primatist doch noch zufrieden,obwohl wir uns vor dem Rennen doch etwas mehr ausgerechnet hatten.
Am Sonntag lief Feeling Free in Lyon  über die Distanz von 2100m.Nach ihrem 4. Platz bei Ihrem letzten Rennen in Strassburg erwarteten wir wieder eine Platzierung.
Leider erfüllte sich unsere Hoffnung nicht. Die Stute war an diesem Tag anscheinend indisponiert und musste von Anfang an vorwärts geritten werden.Am Ende fand sie
sich auf einem der letzten Plätze wieder, was vor allem nach den guten Trainingsleistungen schon sehr enttäuschend war.
Noch schlechter lief es in Mannheim.So konnte Fullmoon nach einer leichten Verletzung beim Transport nicht starten.Ibolo,der Mitfavorit war rutschte im ersten Bogen
weg und wurde dabei reiterlos.Berit musste hart zu Boden ,hat aber glücklicherweise keine schweren Verletzungen davongetragen.Auch Ibolo hat den Zwischenfall gut
überstanden so dass wir noch Glück im Unglück hatten.

"Ichor" im Rennstall Weber

Seit Mitte März haben wir wieder den 6-jährigen Wallach "Ichor" im Training. Der im Besitz der Trainer-Frau unseres Kollegen Andreas Bolte befindliche Kalatos-Sohn soll am 29. März sein Jahresdebut auf der Hürdenbahn in Auteuil (Paris) geben.

Zwei Tage vorher wird Primatist in Compiegne seinen zweiten Jahresstart absolvieren. Nachdem er sein Jahresdebüt gut weggesteckt hat, hoffen wir auf eine weitere Steigerung.

Am Sonntag, den 30. März sollen in Mannheim Ibolo in einem Altersgewichtsrennen über 1400m und Fullmoon in einem Rennen für sieglose Pferde über 2500m starten. Nach den Trainingsleistungen sollten beide eine Chance auf eine Platzierung haben.

guter Einstieg in Strasbourg

„Feeling Free“ konnte heute, am Sonntag, 09. März, in Strasbourg beim Jahresdebut einen guten 4. Platz belegen und verdiente einschließlich der Besitzerprämien über 2 600€. Sie zeigte damit die erwartete Steigerung, sodass wir mit ihrem Lauf sehr zufrieden waren.
 
Unser Rekonvaleszent „Primatist“ erreichte nach einem etwas ungünstigen Rennverlauf noch einen 5. Platz, was mit 600€ honoriert wurde. Nach seiner langen Verletzungspause war dies ein guter Wiederbeginn. So sind wir zuversichtlich, dass er wieder an seine starken Formen anknüpfen kann.
 
Somit war dieser Sonntag ein guter Start in die neue Saison und wir hoffen, dass es so weiterläuft.
 
1635_1__

Trainingsimpression vom Samstag...

Saisonstart...

Am Sonntag den 9. März werden wir voraussichtlich mit 2 Pferden in Strassbourg in die Saison starten.

Feeling Free wird im Rennen für 3-jährige sieglose Pferde starten. Obwohl sie in der letzten Saison noch nicht überzeugt hat, hoffen wir auf ein gutes Abschneiden, da sie sich über Winter gut gesteigert hat.

Primatist soll im Altersgewichtsrennen für 4-jährige und ältere Pferde starten. Nach einer Fissur im Juli letzten Jahres ist er wieder fit und well. Nach den guten Arbeitsleistungen könnte er gleich in die Platzierung laufen.

Falls er in Strassburg nicht starten kann, besteht noch eine Alternative am 11. März in St. Cloud (Paris). Allerdings ist dieses Rennen wesentlich stärker besetzt als das Rennen in Strassbourg, so dass wir hoffen, dass wir in
Strassbourg starten können.