June 2017

Ichor geht in wohlverdienten Ruhestand

Hier gehts zur Verkaufsseite:

Englisches Vollblut Wallach 9 Jahre 170 cm Fuchs♞♞♞ Ichor, 9-jähriger Fuchswallach zu verkaufen Ichor war ein ausgezeichnetes Rennpferd, das 2 Flachrennen und 3 Hindernisssrennen in Deutschland und Frankreich gewonnen hat. Dabei hat er über € 90'000.-- verdienen können. Nach einer Verletzung im Oktober 2016 hat er seine Rennlauf...ehorses.de

Rennstall Weber in Lyon und Wissembourg

Am Samstag den 17. Juni hatten wir mit Agasse und Tauranga zwei Starter in Lyon.

Zuerst lief Agasse in einem mit € 40'000.-- dotierten Hürdenrennen mit Connor O'Farrel im Sattel. Die meiste Zeit befand er sich im Mittelfeld, doch im Schlussbogen startete er eine gut aussehende Attacke. So kam er als Zweiter in die Gerade und es sah kurz aus, als ob er für den Sieg in Frage käme. Doch die letzten Meter verlor er auf dem sehr festen Geläuf in der Geraden seine Aktion und endete nicht weit geschlagen auf dem undankbaren 6. Platz. Bei weicherem Boden wäre er sicher platziert gewesen.

Direkt danach startete Tauranga in einem Handicap über 1000m. Nach einem mässigen Start lag sie praktisch immer an 3. Stelle und konnte diesen Platz auch bis ins Ziel halten. Das war eine gute Leistung der Stute.


Am nächsten Tag hatten wir dann 2 Starter in Wissembourg. Zuerst lief Lavelle d'Or in einem Maidenrennen über 2400m. Nachdem sie zu Anfang im hinteren Drittel lag konnte sie in der Geraden noch schön zulegen und endete auf dem 4. Platz. Das war eine gute Leistung der 3-jährigen, die sich von Start zu Startet verbessert zeigt.

Direkt darauf lief Fit to Run in einem Altersgewichtsrennen über 2400m. Zuerst lag er an 2. Stelle, verlor aber diese Position auf der Gegengeraden. Auf der Zielgeraden zog er dann aber wieder schön an und kämpfte sich auf den 4. Platz, nur knapp vom Zweiten geschlagen. Auch das war ein schöner Ansatz unseres Vierjährigen.


Nächster Starter wird Iluminati am 25. in Vittel sein.

Königsland läuft in Mannheim auf Platz 4

Am 11.6. hatten wir mit Königsland einen Starter in Mannheim. Nach dem 4. Platz in Baden-Baden kam die Stute als Favorit in einem Agl. III über 2400 m mit Tamara Hofer an den Ablauf. Kurz nach dem Start war sie allerdings als letzte des kleinen Fünferfeldes zu sehen und sie machte auch bis in die Zielgerade keine Anstalten die Position zu verbessern. Erst in der Zielgeraden wurde sie aussen gebracht wo sie noch gut anzog, aber auf der kurzen Geraden und der schnellen Bahn war das natürlich viel zu spät. So reichte es nur noch zu einem sehr unglücklichen 4. Platz, obwohl sie zum Schluss das schnellste Pferd war. Mit einem besseren Rennverlauf wäre sicher eine bessere Platzierung möglich gewesen.

Am nächsten Samstag werden wir in Lyon mit Agasse, Tauranga und Luna Lona 3 Starter haben. Tags darauf sollen dann Fit to Run und Lavelle d'Or in Wissembourg laufen.

True Soldier und Taurange überzeugen in Wissembourg

Am Pfingstmontag, den 5. Juni hatten wir 3 Starter in Wissembourg.

Im zweiten Rennen, einem Hürdenrennen über 3800 m, kam True Soldier mit Tom Garner an den Ablauf. In einem sehr schnell gelaufenen Rennen befand sich unser Pferd in der ersten Runde weit hinten im Feld. In der zweiten Runde verbesserte er dann Platz um Platz und kam schon als drittes Pferd in den Schlussbogen. Eingangs der Geraden war er dann schon zweites Pferd und kämpfte sich nach der letzten Hürde noch leicht in Front. Das war eine tolle Leistung von unserem Vierjährigen, der so bei seinem zweiten Hürdenrennen schon seine Maidenschaft ablegen konnte.

Im darauf folgenden Rennen hatten wir dann zwei Pferde am Start über 1350 m. Iluminati lief mit Berit im Sattel während Tauranga von A. Hamelin geritten wurde. Tauranga lag nach dem Start gleich an dritter Stelle, während Iluminati im hinteren Teil des Feldes auszumachen war. Im Schlussbogen bekam Berit mit rutschendem Sattel Probleme und musste zu Boden. Zum Glück hatte sie nur leichte Blessuren und konnte später am Tag wieder in den Sattel steigen. Tauranga kam im Vorderfeld in die Gerade und kämpfte dort lange um den 3. Platz, musste sich aber schließlich mit dem vierten Platz zufrieden geben. Trotzdem war es wieder eine gute Leistung der Stute, die bei den letzten Starts of viel Pech hatte.

So konnten wir mit diesem Renntag doch sehr zufrieden sein, auch weil bei dem Sturz nichts Ernsthaftes passierte.

Die nächsten Starter werden voraussichtlich Thymian und Zephir am 12. Juli in Compiegne sein.