April 2017

Zephir, Thymian und Luna Lona in Strassbourg

Am Sonntag den 23. April hatten wir dann 3 Pferde in Strassbourg und Tauranga in Lyon am Start.

Zuerst startete Zephin mit P. Cheyer und Thymian mit Berit im Sattel in einem Amateurrennen über 1400m. Thymian war immer im Vordertreffen auszumachen während Zephir teilweise am Ende des Feldes lag. Eingangs der Geraden startete Thymian einen vielversprechenden Angriff und kam auch bald in Front. Kurz sah es aus, als würde er gewinnen, doch kam ganz aussen Tricky Tiger und innen Zephir immer besser auf Touren. Auf der Linie hatte dann aussen Tricky Tiger und innen Zephir die ersten Plätze währen Tymian nur um Kopf - Kopf geschlagen Dritter war. Doch liefen beide Pferde ein tolles Rennen.

Im letzten Rennen startete dann Luna Lona mit Berit über 2350m. Sie war nach dem Start gleich an zweiter Stelle zu sehen und übernahm eingangs der Geraden gleich die Spitze. Mitte der Geraden schien sie leicht gewinnen zu können, doch auf den letzten 100m überholten sie noch 3 Gegner, so dass sie schliesslich vierte wurde. Aber auch sie lief ein gutes Rennen und war zum Sieger noch keine Länge geschlagen.

In Lyon kam dann noch Tauranga an den Start. Nachdem sie lange im Vorderfeld war, verlor sie in der Geraden bald ihre Position und kam als Letzte ins Zeil. Nach den guten Vorleistungen war dieses Ergebnis schon enttäuschend.

Der nächste Starter wird voraussichtlich Agasse am 28. April in Dieppe in einem Hürdenrennen sein.

IMG_7473

Fit to Run in Fointainebleau

Am 21. April hatten wir mit Fit to Run einen Starter in Fointainebleau. In einem Feld von 18 Startern war er gleich an zweiter Stelle zu sehen doch war er dabei ziemlich heftig. Ende der Gegengeraden verlor er etwas seine Positon und kam an 7-8 Stelle in die Zielgerade. Dort versuchte er an der Aussenseite einen Angriff, doch hing er so stark nach aussen, dass ihn sein Reiter Damien Artu nicht richtig vorwärts reiten konnte. So endete er nur auf einem für uns entäuschenden 8. Platz.

Erster Saisonsieg mit Königsland

Am Ostermontag, den 17. April hatten wir mit Königsland nur einen Starter in Saarbrücken. Sie lief mit Hana Mouchova im Agl. IV gegen 6 Gegner.

Nach einem guten Start lag sie gleich an 2. Stelle, verlor diese Position aber, so dass sie im Schlussbogen an 5. Stelle lag. Dort machte sie langsam Boden gut und beschleunigte in der Geraden noch einmal richtig. So überrannte sie die Gegner förmlich und gewann fast überlegen mit 3 Längen. Das war natürlich ein toller Saisoneinstand für die fünfjährige Stute, die damit endlich ihre Maidenschaft ablegte.

Am Freitag wird der nächste Starter Fit to Run in Fontainebleau sein, der gegen 17 Gegner antreten muss.
Er sollte in diesem Rennen eine gute Chance haben.

Lebensdebut von Lavelle d`or in Nancy

Am 8. 4. hatten wir in Nancy einen Starter im Dreijährigen-Rennen über 2400m. Lavelle d`or gab hier ihr Lebensdebut mit A. Coutier im Sattel. Nach einem guten Start war sie kurz im Mittelfeld zu sehen, doch verlor sie schnell ihre Position und war bald am Ende des Feldes zu sehen.
Dort blieb sie während des ganzen Rennens und überholte erst auf den letzten Metern noch einen Konkurrenten. Anscheinend hat sie das Rennen noch gebraucht, denn sie kam ganz relaxed aus dem Rennen und war danach auch nicht müde.

Sie wird bei diesem Start viel gelernt haben, so dass wir beim nächsten Rennen auf deutliche Steigerung hoffen.

Nächster Starter wird Feeling Free am 14.4. in Lyon sein.

3. April in Moulins

Am 3. April hatten wir zwei Starter im französischen Moulins. Zuerst startete Agasse in einem Hürdenrennen über 4000m gegen 14 Gegner mit Tom Garner im Sattel. Am Anfang hielt er sich im Mittelfeld auf, wobei er sehr gut sprang. In der letzten Runde verbesserte er dann langsam seine Position und übernahm im Schlussbogen die Spitze. Eingangs der Geraden führte er mit 5 Längen und schien leicht gewinnen zu können, doch wurde er auf dem letzten Stück etwas müde. So konnte der Favorit doch noch an ihm vorbeiziehen, aber er behielt noch einen ausgezeichneten zweiten Platz. Das war bei seinem ersten Hinderenisstart bei uns eine tolle Leistung, was für die Zukunft hoffen lässt.

Weniger gut lief es mit unserem zweiten Starter Thymian. Nach einem Start im Mittelfeld liess er sich den ganzen Weg über bitten und endete auf dem enttäuschenden 10. Platz. Das stimmte überhaupt nicht mit den guten Trainingsleistungen überein, sodass er das nächste Mal wieder mit Scheuklappen laufen wird.

Nächster Starter wird vorraussichtlich Lavelle d' or am 8. April in Nancy sein.